Büffelleder (lat.Bubalus bubalis)

 

Wasserbüffelleder, in Kurzform Büffelleder, ist dem Rindleder in vieler Hinsicht ähnlich. Oft äußerlich nicht unterscheidbar vom Rindleder.
Fälschlicherweise wird der amerikanische Bison auch als Büffel benannt. Als " Büffel " wird auch der Auerochskopf im Wappen Mecklenburgs bezeichnet. Einige Anmerkungen und eine teilweise Beschreibung von Büffelleder:

  1. die Hautgröße schwankt je nach Rasse zwischen ca. 3 m2 und gut 4 m2
  2. das Narbenbild ist ausgeprägt und weist je nach Hautpartie eine unterschiedliche Struktur auf
  3. vollnarbige Ware ist im Gegensatz zu korrigierter Ware seltener, auch besteht dazwischen eine relativ hohe Preisdifferenz
  4. als geschliffene (nubukierte) Ware kann das Erscheinungsbild ähnlich einem Rindnubuk- sein
  5. das Fasergeflecht der Retikularschicht ist kräftiger und gröber verflochten im Vergleich zum Rind-. Für einige Verwendungszwecke kann dies sehr vorteilhaft sein
  6. als gedeckte Ware ist Büffel- oft schwer von Rindleder zu unterscheiden
  7. Büffel-Rohware hat gegenüber Rind- i.d.R. einen leichten Preisvorteil, weshalb es auch eine Alternative sein kann
  8. das Leder des Wasserbüffels wird oft wegen seiner charakteristischen und ausdrucksvollen Narbenstruktur und des Narbenbildes geschätzt
  9. Leder ist nicht gleich Leder ... .. . auf den Verwendungszweck kommt es letztlich immer an.





 

About Us |Site Map | Contact Us | ©2017 Dieckmann Leder